11 % der gesamt Bevölkerung 40 % der Verbrechen | deutschland-luege

11 % der gesamt Bevölkerung 40 % der Verbrechen

Rate This

Alice Weidel , Video . Gut gefüllter Saal, beim Vortrag von Alice Weidel AfD.

Im Jahr 2005 wurde Angel Merkel Bundeskanzlerin. In der Kriminalstatistik wurden 520 Tausend, Ausländische Tatverdächtige erfasst. Rund 23 % der gesamten Straftäter waren Ausländer.
Im Jahr 2016 wurden in der Strafstatistik 950 Tausend Ausländer erfasst. Das sind rund rund 40 % aller Straftaten.

Personen mit Doppelpass werden in der Statistik als Deutsche geführt und nicht als Ausländer.

Der Anteil der Straftäter mit Ausländischer Identität dürfte also bedeutend höher liegen als in der Statistik erfasst.

Laut letzter Volkszählung liegt der Anteil der Ausländer in Deutschland bei 11 %.

Die Politik der offen Grenzen bereichert nicht, sie schadet uns.

Jeder Ausländer der in unseren Sozialsystemen zu Hause ist , kostet uns Geld, viel Geld. Jeder Ausländer der Sozialhilfe bekommt , bekommt genauso so viel Geld wie ein Bio Deutscher , der 20, 30,40 Jahre Steuern und Sozialabgaben bezahlt hat.
Die kosten sind aber noch viel Höher, Sie benutzen unsere Straßen,Krankenhäuser, Verwaltungskosten, ZB Ausstellung eines Füherscheins, die Benutzung unserer Gefängnisse.

Es gibt einen Kulturellen Sonderrabatt von der Justiz wenn man seine Frau als Moslem um die Ecke bringt.

Wie kann das sein , das ein Lediger Angestellter fast 50 % Abgaben an den Staat abführen muss?

Die AfD fordert die Absenkung der Mehrwertsteuer um 7 %.

Steuergeldverschwendung muss Strafrechtlich verfolgt werden.

Quelle: 11 % der gesamt Bevölkerung 40 % der Verbrechen | deutschland-luege

Facebook Comments

wtvoegele_y996im7m

Ich bin Demokrat, ich will nicht in einem Europa leben in dem die Kultur und die Geschichte der Europäischen Völker ausgelöscht wird. In dem die Völker der Länder Europas geringer angesehen werden als der gerade nach Europa gekommen neu Bürger. Ich will keine Weltregierung, ich will mein Vaterland behalten.

Schreibe einen Kommentar